1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur.21

Kultur.21 mit einem Berlin Spezial

Jung, hip, verrückt – Berlin ist ein Hotspot für Kreative aus der ganzen Welt. Aber was macht den Mythos dieser Stadt aus? Schreibt uns und gewinnt eins dieser drei Berlin-Bücher.

Es geht um wilde Underground-Kultur, den legendären Türsteher des Clubs "Berghain" und um Fotos aus dem geteilten Berlin. Was macht Mythos dieser Stadt aus? Schreibt uns unter kultur.21@dw.de.
Je kreativer die Antworten, desto besser!

"Die Nacht ist Leben"
Sven Marquardt
Ullstein Verlag 2014

Dieser Mann ist Kult! Wer in den legendären Berliner Techno-Tempel „Berghain“ hinein will, muss an Sven Marquardt vorbei. Der tätowierte Türsteher (und gefeierte Fotograf) ist ein Berliner Urgestein. Jetzt hat er seine wilde Lebensgeschichte aufgeschrieben.

"Berlin Wonderland: Wild Years Revisited, 1990-1996"
A. Fesel, C. Keller, bobsairport
Gestalten Verlag 2014

Nachts ins Schwimmbad einbrechen, Häuser besetzen – nach dem Mauerfall ist in Berlin alles möglich. Die Stadt ist eine Spielwiese, ein Labor für Experimente. Davon erzählen die fantastischen Fotos in diesem Bildband.

"Berlin im Aufbruch – Fotografien 1956-1963"
Will McBride
Lehmstedt Verlag

Berlin im Aufbruch und ein junger Amerikaner mittendrin. Die Fotos von Will McBride erzählen von einer Stadt zwischen Vergangenheitsbewältigung und Lebenslust, damals in den 50er und 60er Jahren: Tanztees im Schatten der Berliner Mauer, spielende Kinder vor Ruinen. Der aufregende Fotoband zeigt ein Berlin, das es lang schon nicht mehr gibt.