1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Shift Videos

Kuba geht online

Der Inselstaat Kuba hinkt dem Internet-Zeitalter um Jahrzehnte hinterher. Bis Ende des Jahres sollen in der Hauptstadt Havanna jedoch bis zu 2.000 private Haushalte online gehen können. 

Video ansehen 02:11

Kuba geht online

2015 hatte die Regierung bereits 35 drahtlose Hotspots an öffentlichen Orten einrichten lassen. Ansonsten gibt es bisher nur 150 Internetcafés auf der gesamten Insel. Die Nutzungsgebühren mit rund vier Euro pro Stunde sind allerdings für die meisten Kubaner bei einem Durchschnittsverdienst von 20 Euro unbezahlbar. 

Audio und Video zum Thema