1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Kritik an Ticketverkauf

Zum Start der ersten Verkaufsphase der Eintrittskarten für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 haben die Verbraucherschützer Kritik an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geübt und drohen sogar mit einer Klage.

Bemängelt wird vor allem die Tatsache, dass Karteninhaber bei der Verlegung eines Spiels nur dann den Preis zurückerstattet bekommen, wenn es ihnen nicht zumutbar ist, ein verlegtes Spiel zu besuchen. Die Verbraucherzentrale soll laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung dem DFB auf Grund der Vorwürfe eine Abmahnung geschickt und den Verband aufgefordert haben, bis zum 14. Februar eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben.

Beim WM-Organisationskomitee (OK) reagierte man gelassen auf die Vorwürfe. "Es kann doch nicht sein, dass noch kein Ticket verkauft ist, jetzt aber schon darüber gestritten wird wie man die Tickets umtauschen kann", sagte OK-Pressesprecher Jens Grittner: "Wenn das die einzigen Probleme sind, können wir sehr froh sein." Dennoch nehme man die Vorwürfe ernst und werde in Einzelfällen ohnehin serviceorientiert entscheiden.

  • Datum 01.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Bk8
  • Datum 01.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Bk8