1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Krisenstab für Aero-Lloyd-Insolvenz

Nach dem Insolvenzantrag des Ferienfliegers Aero Lloyd wollen die Reisekonzerne TUI und Thomas Cook einen gemeinsamen Krisenstab bilden. Der Deutsche Reisebüro- und Reiseveranstalterverband (DRV) habe sie darum gebeten, das zentrale Krisenmanagement für die deutsche Tourismusindustrie in Zusammenhang mit der Insolvenz zu übernehmen, teilten die Konzerne am Freitag in Hannover mit. Aero Lloyd, einer der größten deutschen Ferienflieger, hatte den Betrieb am Vortag wegen Zahlungsunfähigkeit eingestellt.

  • Datum 17.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Cpm
  • Datum 17.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Cpm