1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Krieg und Kino

Eine Studie klärt auf über "Stategien zur mentalen Aufrüstung im deutschen Weltkriegsfilm 1931 - 1939". Wie die "Lehren" aus Versailles auch vom Kino ausgebeutet wurden.

Hat die Deutung des Ersten Weltkriegs im Film den Nährboden bereitet für die Propaganda der Nazis? Haben also die Kinobilder über das Schlachten in Verdun und anderswo mit dazu beigetragen, wie sich die deutsche Gesellschaft in den 1930er Jahren entwickelte? Diese und andere Fragen stellt Daniela Kalscheuer in ihrer Untersuchung "Sieg! Heil? Strategien zur mentalen Aufrüstung im deutschen Weltkriegsfilm 1931 - 1939."

Die Redaktion empfiehlt

An insgesamt 17 Filmbeispielen analysiert die Autorin, inwiefern die Filmbilder des Krieges Einfluss auf die Propaganda der Nationalsozialisten hatte. Fünf Filme aus den frühen 1930er Jahren vor dem Machtantritt des NSDAP sowie 12 Filme, die in den Jahren vor 1939 entstanden, stehen dabei im Mittelpunkt. Darunter sind noch heute bekannte Beispiele wie "Berge in Flammen" von Luis Trenker oder "Patrioten" von Karl Ritter. Die meisten Titel dürften den Zuschauern hingegen unbekannt sein. Wo kann man sich Filme wie "Kreuzer Emden" (1932) oder "Urlaub auf Ehrenwort" (1937) heute noch anschauen?

Wissenschaftliche Untersuchung

Am Ende des Buches kommt die Autorin zu dem Schluss, dass es sich bei den Titeln eindeutig um Propagandafilme handelt, "aber eben nicht (...) rein nationalsoziaistische, sondern (...) Propagandaträger eines auf Revanchismus ausgelegten Nationalismus (...)." Weil das Buch mit seinen zahlreichen Verweisen im wissenschaftlichen Rahmen entstanden ist, hat es einen entsprechenden Umfang und Anspruch. Manchmal hätte man sich gewünscht, dass der Verlag den Band, der ja ein hochinterssantes Sujet behandelt, in einer verknappten Zusammenfassung herausgegeben hätte. Doch Filmbücher haben es auf dem deutschen Markt nicht leicht, selbst wenn sie ein - angesichts des "Jubiläumsjahres 1914/2014 - so aktuelles Thema behandeln.

Daniela Karlscheuer: "Sieg! Heil? Strategien zur mentalen Aufrüstung im deutschen Weltkriegsfilm 1931 - 1939", Verlag text+kritik, 506 Seiten, mit einer CD-Rom mit den Sequenzen- und Einstellungsrotokollen der untersuchten Filme, ISBN: 978-3-86916-266-9.

WWW-Links