1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fisch und Meeresfrüchte

Krebssalat mit Kuminchips

Die Docklands in London: einst der größte Hafen der Welt, die Brücke nach Übersee. In der Mittagspause trifft man sich dort zum business lunch, zum Beispiel im Restaurant im PLATEAU zu Krebssalat mit Kuminchips.

default

Rezept für zwei Personen:

Zutaten:

1 großer Krebs

4 Blätter Basilikum

3 Teelöffel Mayonaise

1/2 Zitrone

Tabasco

Meersalz

2 Scheiben mit Kumin gewürztes Roggenbrot

400 ml Frittieröl

1 Granny Smith Apfel

Zubereitung:

Den Krebs in kochendem, gesalzenen Wasser kochen. (Die Kochzeit errechnet sich nach dem Gewicht: Pro Kilo Krebs rechnet man zehn Minuten Kochzeit)
Den Krebs nach dem Kochen in Eiswasser abschrecken und abtrocknen.
Das Krebsfleisch aus Scheren und Körper lösen. Dabei das weiße von dem braunen Krebsfleisch trennen.
Das weiße Krebsfleisch mit der Mayonaise und dem zerhackten Basilikum mischen. Mit Meersalz, Pfeffer, Tabasco und dem Saft einer halben Zitrone würzen und kalt stellen.
Das braune Krebsfleisch durch ein Sieb gießen und ebenfalls mit Meersalz, Pfeffer und Tabasco würzen. Ebenfalls kalt stellen.

Für die Kuminchips das in Scheiben geschnittene Brot mit einen Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen. In Dreiecke schneiden und bei 180 Grad fritieren, bis die Chips goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Krebssalat aus dem weißen Krebsfleisch in der Mitte eines Tellers platzieren und mit dem in feine Streifen geschnitten Apfel dekorieren. Damit der Apfel nicht braun wird, wurde er in Zitronensaft mariniert.
Die Kuminchips darauf balancieren.
Die Krebssoße aus dem braunen Krebsfleisch in Tropfen um den Salat geben.

Guten Appetit!

  • Datum 27.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Ju1
  • Datum 27.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Ju1