1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Kraftwerk kehrt nach Berlin zurück

Nach elf Jahren Abwesenheit tritt Kraftwerk wieder in Berlin auf. Vom 6.-13. Januar werden die vier Musiker der weltberühmten Band aus Düsseldorf in der Nationalgalerie ihre 3D-Live-Show "Der Katalog - 12345678" spielen.

Die Reihe wird bereits vom 6.-14.November 2014 in Paris aufgeführt; nach den Berliner Auftritten spielt die Band in Amsterdam. 2014 war Kraftwerk bereits in Stockholm, Mexico City, Los Angeles sowie in mehreren nordamerikanischen Städten auf Tournee.

"Der Katalog - 12345678" gibt einen Querschnitt des Schaffens der überaus erfolgreichen deutschen Formation wieder. Die einzelnen Titel der acht Konzerte haben für ihre Fans ikonischen Wert, beginnend am 6. Januar mit "Autobahn". Es folgen dann an den sieben aufeinanderfolgenden Abenden "Radio-Activity", "Trans Europe Express", "The Man Machine", "Computerworld", "Technopop", "The Mix" und "Tour de France".

Der Online-Vorverkauf beginnt am 15. November. Die Auftritte bilden den vorläufigen Schlussstrich unter Events in der Neuen Nationalgalerie, die danach wegen Renovierung für mehrere Jahre geschlossen wird.

Kraftwerk, 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider gegründet, gelten als Pioniere des Elektropop. Ihre stilprägenden, minimalistischen Arrangements und Beats dienten als Inspirationsquelle für eine ganze Reihe von Künstlern wie David Bowie, Depeche Mode, Alphaville und Rammstein. Auch Vertreter von Musikstilen wie Synth-Pop und sogar Hip Hop berufen sich auf die legendäre Band.

rf/pg (Berliner Morgenpost / kraftwerk.com)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links