1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Krach auf der Ehrentribüne

Beim Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft in Porto zwischen Portugal und Griechenland (1:2) ist es auf der Ehrentribüne zu einem Krach zwischen Politikern und Fußball-Funktionären gekommen. Wie die Zeitung "Público" am Sonntag berichtete, konnte der Präsident des portugiesischen Fußballverbandes (FPF), Gilberto Madail, wegen eines "Überbuchens" von Politikern nicht den Platz einnehmen, der ihm eigentlich zugewiesen worden war. Er drohte vor dem Anpfiff damit, das Stadions aus Protest zu verlassen. Auf der Ehrentribüne hatten neben dem portugiesischen Staatspräsidenten Jorge Sampaio und Ministerpräsident José Manuel Durão Barroso auch fünf Minister Platz genommen. Der Leidtragende des Gedrängels war der EM-Cheforganisator der Europäischen Fußballunion (UEFA), Martin Kallen. Für den Schweizer blieb auf der Ehrentribüne nach Angaben der Zeitung nur ein Stehplatz.

  • Datum 13.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5B6Z
  • Datum 13.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5B6Z