1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kräftige Drehungen an der Zinsschraube

Die Europäische Zentralbank (EZB) reagiert mit der größten Zinssenkung seit der Einführung des Euro vor zehn Jahren auf die Wirtschaftskrise. Wie die EZB am Donnerstag nach einer Sitzung der nationalen Notenbankchefs der Euro-Länder und der Führungsspitze der EZB in Brüssel mitteilte, sinkt der Leitzins um 75 Basispunkte auf 2,5 Prozent. So niedrig lag der Schlüsselzins für die Refinanzierung der Banken bei der EZB zuletzt im Frühsommer 2006. - Im Kampf gegen die Rezession hat auch die Bank von England (BoE) den Leitzins auf das niedrigste Niveau seit über einem halben Jahrhundert gedrückt. Die Notenbank kappte den Schlüsselzins am Donnerstag um einen vollen Prozentpunkt auf zwei Prozent. Bereits im November hatten die Währungshüter in London mit einer Zinssenkung um anderthalb Prozentpunkte auf den Absturz der britischen Konjunktur reagiert. Noch kräftiger drehte die schwedische Notenbank an der Zinsschraube und landete mit einer Senkung um 1,75 Prozentpunkte einen Überraschungscoup. Sie korrigierte das Zinsniveau auf ebenfalls zwei Prozent nach unten.