1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kotmis Saziwi

Das Gericht, Hähnchen in Walnusssauce, stammt aus Georgien, einer kulinarischen Hochburg im Kaukasus.


Zutaten:

1 Hähnchen, etwa 1000 g

1 EL Öl

Pfeffer und Salz

Für die Sauce:

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

30 g Butter oder Margarine

1 EL Mehl

½ l Hühnerbrühe

2 EL Weinessig

4 Nelken, zerstoßen

1 Prise Zimt

1 Prise Cayennepfeffer

1 Lorbeerblatt

1 Prise Safran

½ Bund Petersilie

Salz

Saft einer halben Orange

100 g Walnüsse, gerieben

Zum Garnieren:

10 Walnusskerne

2 Orangenscheiben

2 Petersilienstängel

Zubereitung:

Hähnchen waschen und mit Küchenpapier richtig trockenreiben. Innen und außen salzen und pfeffern. Öl in der Pfanne erhitzen, Hähnchen darin anbraten, dann im vorgeheizten Backofen fertig braten. Das Hähnchen immer wieder mit Bratfond übergießen.

Währenddessen die Walnusssauce zubereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. In eine Pfanne mit erhitzter Butter geben und glasig werden lassen. Mehl einrühren, mit Hühnerbrühe aufgießen. Gut fünf Minuten unter ständigem Rühren kochen. Alle Gewürze untermischen, fein gehackte Petersilie dazugeben. Mit Salz und Orangensaft abschmecken. Ganz zum Schluss die gemahlenen Walnüsse reingeben.

Sauce in eine Schüssel geben und das Hähnchen darin anrichten. Mit Walnusskernen, halben Orangenscheiben und Petersilie garnieren.

Hinweis:

Das Rezept ist für vier Personen gedacht. Dazu passt Fladenbrot.

Die Redaktion empfiehlt