1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Kostendruck im Krankenhaus - zwischen Personalmangel und Patientenflut

Wie agiert ein Krankenhaus als Wirtschaftsunternehmen? Das Universitätsklinikum Gießen Marburg macht es vor: mehr Patienten, mehr Behandlungen, mehr Einnahmen. Aber auch mehr Arbeit für das Pflegepersonal, das kaum aufgestockt wurde. Pflege unter Kostendruck.

Video ansehen 04:36

2006 wurde Universitätsklinikum Gießen Marburg vom Konzern Rhön-Klinikum AG aufgekauft und privatisiert. 112 Millionen Euro hat der Rhönkonzern für die Klinik bezahlt und sich verpflichtet 367 Millionen Euro zu investieren, unter anderem in Umbauten und neueste Technik. Gleichzeitig wurde die Uniklinik umstrukturiert und die Patientenzahlen gesteigert. Das merkt vor allem das Pflegepersonal: Überstunden sind an der Tagesordnung. Dieses Jahr sollen zudem Stellen gestrichen werden. Das Uniklinikum Gießen Marburg mit rund 9700 Beschäftigten ist größter Arbeitgeber in der Region. 650 Millionen Euro Umsatz macht es jährlich. Anja Kimmig hat das Pflegepersonal der Klinik einen Tag begleitet.