Korkut neuer Cheftrainer beim VfB Stuttgart | Fußball | DW | 29.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Korkut neuer Cheftrainer beim VfB Stuttgart

Tayfun Korkut übernimmt den Trainerposten beim kriselnden VfB Stuttgart. Der 43-Jährige wird Nachfolger von Hannes Wolf und erhält nach Klubangaben beim Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis Sommer 2019.

Die Trainersuche beim VfB Stuttgart ist nach nur kurzer Suche beendet: Mit Tayfun Korkut übernimmt ein gebürtiger Stuttgarter das Amt des Cheftrainers. Der 43-Jährige wird Nachfolger des am Sonntag entlassenen Hannes Wolf. Korkut erhält einen Vertrag bis Sommer 2019. Am Dienstag leitet er sein erstes Training beim Tabellenvierzehnten.

Stuttgart hatte den Vertrag mit Aufstiegs-Trainer Wolf nach nur einem Sieg aus den vergangenen acht Spielen in beidseitigem Einvernehmen am Sonntagmorgen aufgelöst. Korkut war zuletzt bei Liga-Konkurrent Bayer 04 Leverkusen angestellt, mit denen er zum Ende der Saison 2016/17 gerade eben den Klassenerhalt realisieren konnte. Seine Bilanz unterm Bayer-Kreuz war dabei sehr dürftig. Aus zwölf Spielen unter der Leitung des offiziell als Interimstrainer installierten 43-Jährigen holten die Leverkusener gerade einmal zwei Siege und elf Punkte.

Korkut, der seine Profikarriere 1994 bei den Stuttgarter Kickers begann, spielte als aktiver Spieler unter anderem für Real Sociedad San Sebastian, Fenerbahce Istanbul und Espanyol Barcelona. Als Trainer war er bereits einmal beim VfB angestellt: 2011 leitete er die sportlichen Geschicke der U19. Seine erfolgreichste Zeit als Bundesliga-Coach hatte Korkut zwischen 2014 und 2015 bei Hannover 96, wo er im April 2015 aber nach 13 sieglosen Spielen entlassen wurde.

dvo/asz (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt