1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Kooperationsabkommen zwischen Radio Prag und Radio Slowakei unterzeichnet

– Über Äther Sprachbarrieren zwischen jungen Tschechen und Slowaken durchbrechen

Prag, 25.1.2002, Tageszeitung PRAVO, tschechisch

Die Intendanten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Tschechiens und der Slowakei, Vaclav Kasik und Jaroslav Reznik, haben am Donnerstag (24.1.) ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. "Unser Ziel ist, soweit es geht, die Barriere zu durchbrechen, die nach dem Zerfall der Tschechoslowakei entstanden ist. Wir sehen zum Beispiel, dass die jüngere Generation in Tschechien die slowakische Sprache nicht mehr versteht," sagte der Intendant des Slowakischen Rundfunks Reznik.

Das Abkommen sieht einen umfangreichen Programmaustausch vor, wobei der Schwerpunkt bei Hörspielen und Musiksendungen aller Art liegt. Darüber hinaus wollen die Sender (die früher unter einem Dach als "Tschechoslowakischer Rundfunk" tätig waren – MD) ihre Zusammenarbeit auch in den Bereichen Medienforschung, Marketing, PR-Arbeit sowie Strategie in der Konkurrenz mit Privat-Sendern vertiefen. Dies teilte der Marketing-Direktor von Radio Slowakei, Lubos Zeman, mit. (ykk)

  • Datum 25.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1ktr
  • Datum 25.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1ktr