1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Konsolidierung im chinesischen Automobilsektor schreitet voran

Die chinesischen Zulieferer Weichai Power, Sangdong und Shantui Construction haben sich zusammengeschlossen, wie am Montag bekannt wurde. Dadurch entsteht einer neuer Autoteile-Gigant, dessen Umsatz bis 2012 bei umgerechnet mehr als zehn Milliarden Euro liegen soll. Die Provinzregierung will mit der Verschmelzung von Unternehmen acht bis zehn Großkonzerne bilden, die weltweit konkurrenzfähig sein sollen.

China treibt die Konsolidierung der heimischen Stahl- und Autobranche seit einiger Zeit voran. Dadurch sollen mittelfristig zwei bis drei große Autobauer entstehen. Angesichts einbrechender Absätze setzten Autokonzerne weltweit auf Wachstum in China. Das Land hat die USA als weltgrößter Automarkt überrundet und profitierte zuletzt von Steuervergünstigungen auf verbrauchsarme Autos. Aber auch deutsche Oberklassehersteller wie Daimler, BMW und Porsche machen sich große Hoffnungen.