1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Konsequenzen

Unter dem Druck der anhaltenden Krise in der Musikindustrie will der britische EMI-Konzern 1500 Arbeitsplätze streichen und sich von einem Fünftel seiner Künstler trennen. Außerdem kündigte das Unternehmen am Mittwoch an, die eigene CD- und DVD-Produktion aus Kostengründen weitgehend auszulagern. Die Musikbranche kämpft seit Jahren mit sinkenden Umsätzen. Belastet werden die Geschäfte durch den illegalen Musiktausch im Internet sowie Konkurrenz durch Videospiele und andere Unterhaltungsmedien.

  • Datum 31.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4r7k
  • Datum 31.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4r7k