1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Konsequenzen gezogen

– Ehemaliger tschechischer Außenminister Kavan gibt nach "Srba-Affäre" EU-Posten auf

Prag, 5.8.2002, RADIO PRAG, deutsch

Zwei Wochen nach der Festnahme des früheren Prager Spitzendiplomaten Karel Srba im Zusammenhang mit einem Mordkomplott gegen eine Journalistin hat Ex-Außenminister Jan Kavan am Sonntagabend die Aufgabe seines Postens im EU-Konvent erklärt. Einen Zusammenhang mit der Affäre wies der Sozialdemokrat vehement zurück. Er gebe den Posten aus Zeitgründen auf, da er im September das einjährige Amt als Vorsitzender der UN-Vollversammlung antrete und zusätzlich Abgeordneter im Prager Parlament sei, sagte Kavan.

Kritiker, darunter Präsident Vaclav Havel, hatten Kavan aufgefordert, wegen der "Srba-Affäre" eines seiner Ämter aufzugeben. Srba sitzt derzeit wegen seiner mutmaßlichen Verwicklung in das Mordkomplott gegen die Journalistin Sabina Slonkova in Untersuchungshaft. (fp)

  • Datum 05.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XD1
  • Datum 05.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XD1