1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Konnichi wa Deutschland

Campus Germany, eine der beliebtesten Internetseiten rund ums Studieren in Deutschland, gibt es jetzt auch auf Japanisch. Die europäisch-fernöstliche Kooperation hat Tradition.

default

Studieren in Deutschland ist multikulturell

Es war ein hartes Stück Arbeit: Wörter wie "Lebensabschnittspartner" und "Bundesausbildungs-Förderungsgesetz" mussten übersetzt werden, die Informationen auf die neue Zielgruppe in Fernost zugeschnitten werden. Doch jetzt ist es geschafft: Campus Germany Japanisch ist online. Ab jetzt heißt es: "Konnichi wa" - hallo - "Deutschland".

Aktionsjahr "Deutschland in Japan"

Kindertag in Japan

Von klein auf zu Leistung erzogen: Japaner müssen schon früh mit moderner Technologie umgehen können

Japaner, die in Deutschland studieren oder forschen wollen, können sich ab sofort im Internet über das deutsche Hochschulwesen, zu Studienaufbau und Behördengängen informieren - aber natürlich auch zu anderen wichtigen Dingen wie Flirten, Feiern und Kultur. "Damit bietet die Deutsche Welle einen umfassenden Service für japanische Studenten und junge Wissenschaftler zum bevorstehenden Aktionsjahr 'Deutschland in Japan 2005/2006'", sagt Guido Baumhauer, Chefredakteur von DW-Online. Das Aktionsjahr beginnt im April. Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen aus Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft soll auf den Standort Bundesrepublik aufmerksam gemacht werden.

800 Texte online

Campus-Germany/Japanisch hat's in sich: 150 Hochschulstädte werden vorgestellt, eine Studiengang-Suchmaschine hilft beim Auffinden des geeigneten Studienortes. Mehr als 800 Texte stehen auf der Seite und werden durch mehr als 2000 Links sowie online abrufbare Audio- und Videoclips ergänzt. In den Clips erzählen zum Beispiel Studenten aus aller Welt von ihren persönlichen Eindrücken vom Leben in Deutschland und von den Menschen, die sie hier trafen.

Kooperation DW und DAAD

Mit dem Japanisch-Angebot baut die Deutsche Welle die Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) weiter aus. Im Januar 2005 hatte die DW bereits eine arabische Ausgabe des Portals gestartet. Außerdem gibt es die Informationen auf Deutsch, Englisch, Chinesisch, Französisch, Russisch und Spanisch.

Deutsch-Japanische Freundschaft

Bundeskanzler Schröder in Tokio

Traditionell gute Beziehungen: Bundeskanzler Schröder zu Besuch in Japan im Jahr 2004

Dass der Internet-Dienst jetzt auf Japanisch erscheint, hängt mit der traditionell engen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan in den Bereichen Wissenschaft und Forschung zusammen. Deutschland genießt in Japan nach wie vor einen hervorragenden Ruf als Innovationsland. An einer deutschen Hochschule studiert oder geforscht zu haben, bietet in Europa und in Japan gute Karrierechancen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links