1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Konkurrenzkampf per Patent

Patente werden für Unternehmen im harten internationalen Wettbewerb immer wichtiger. Dabei geht es den Konzernen aber längst nicht mehr nur um Innovation und neue Produkte.

default

Geschützte Innovation:
geruchsfreie Spezial-Socken

Die Anmeldungen für Patente haben sich in den 1990er Jahren nach einer aktuellen Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI) verdoppelt. Dagegen stiegen die Ausgaben der Unternehmen für Forschung und Entwicklung im gleichen Zeitraum vergleichsweise moderat. Die Erklärung des scheinbaren Widerspruchs: Vor allem Großkonzerne nutzten Patentanmeldungen immer mehr als Waffe im globalen Wettbewerb, erläutert Knut Blind, ISI-Projektleiter, im Gespräch mit DW-WORLD. "Die Unternehmen nutzen Patentanmeldungen verstärkt um die Konkurrenz zu blockieren."

Strategie deutscher Firmen

Ganz vorne bei dieser strategischen Patentanmeldung sind deutsche Firmen. Sie setzen Blind zufolge im europa-weiten Vergleich am stärksten auf Patente als Hilfsmittel im Konkurrenzkampf. Mit der Anmeldung von Patenten wollen Unternehmen die Produktentwicklung von Konkurrenten erschweren oder verlangsamen und ihre eigenen Produkte absichern. "Die Wettbewerbsfähigkeit der Firmen wird dadurch eindeutig gestärkt", betont Blind. Neben der Behinderung von Konkurrenten dient die Anmeldung von möglichst vielen Patenten auch der Imagebildung des Unternehmens, das dadurch Innovationsfähigkeit demonstrieren will.

Trotzdem sollten gerade deutsche Konzerne darauf achten, Patente nicht zu sehr als strategisches Instrument zu betrachten, betont ISI-Experte Blind. Denn Gewinne sprudeln schließlich nur durch neue Produkte und Innovationen, nicht durch neue Patente. Aber auch bei der Produktentwicklung habe Deutschland im Vergleich zu Japan und den USA in den vergangenen Jahren deutlich aufgeholt.

Patente nicht nur für Tabletten und Autos

Ebenfalls verändert hat sich nach Einschätzung der Forscher des Fraunhofer-Instituts die Bedeutung von Patenten für unterschiedliche Branchen. Für die Chemie- und Pharmabranche sowie die Automobilindustrie spielten Patente schon immer eine wichtige Rolle. Dagegen konnten Unternehmen aus anderen Bereichen der Wirtschaft in der Vergangenheit den Patentschutz vernachlässigen. Doch das hat sich geändert: "Die Brachenunterschiede, die es früher gab, sind in den letzten Jahren deutlich abgeflacht." Kein auf dem Weltmarkt tätiges Unternehmen kann es sich heute noch leisten auf die Beobachtung der Konkurrenz und den Schutz eigener Innovationen durch Patente zu verzichten.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links