1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Konjunkturkrise trifft Messeveranstalter hart

Die Deutsche Messe AG hat im vergangenen Jahr das gesetzte Umsatzziel klar verfehlt und ist nach zwei Boomjahren in die roten Zahlen gerutscht. Statt der angepeilten 290 Millionen Euro hat der größte deutsche Messeplatz nur 270 Millionen Euro Umsatz erzielt. Die Messe AG verbuchte nach Angaben vom Freitag ein Minus von 2,6 Millionen nach einem Plus von 27,8 Millionen Euro im Jahre zuvor. Dazu hätten die schwache Konjunktur und Auslandsinvestitionen beigetragen. Auch 2003 werde ein schwieriges Jahr. Die Deutsche Messe AG veranstaltet in Hannover die weltgrößte Computermesse CeBIT sowie die Industriemesse. Zudem ist das Unternehmen mit Ablegern immer stärker im Ausland präsent, so in Asien, Lateinamerika und Australien.
  • Datum 17.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3BJ6
  • Datum 17.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3BJ6