1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Konjunkturfrühling - kommt später

Die Konjunktur in der Eurozone wird nach Einschätzung der EU-Kommission im zweiten Halbjahr des Jahres anziehen. Trotz einiger gemischter Signale werde eine "moderatre Erholung" erwartet, hieß es in dem Brüsseler Vierteljahresbericht zur Wirtschaftslage. Als größte Gefahr für einen dauerhaften Aufschwung machte die EU-Kommission die nach wie vor verhaltene Kauflaune der Verbraucher aus. Auch die anhaltend hohe Staatsverschuldung in einigen Mitgliedstaaten sowie der mangelhafte Reformprozess trage nur zu einer langsamen Erholung bei.

  • Datum 29.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4qYF
  • Datum 29.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4qYF