1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Konjunktur in Euroland zieht an - Unsicherheit durch hohen Ölpreis

Die Konjunktur in den zwölf Ländern der Eurozone zieht wieder an. Experten der EU-Kommission errechneten für das erste Vierteljahr 2002 ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,2 bis 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal.

Auch die Europäische Zentralbank (EZB) sieht Anzeichen für eine Erholung der Konjunktur, warnte jedoch zugleich vor Unsicherheiten wegen des hohen Ölpreises.

Die Währungshüter räumten ein, dass die Teuerung in diesem Jahr voraussichtlich etwas über den Erwartungen liegen wird. Wichtig für die Preisstabilität seien unter anderem moderate Tarifabschlüsse.

  • Datum 11.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/24uq
  • Datum 11.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/24uq