1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Kongo Dritter beim Afrika-Cup

Die Auswahl des Kongo schließt das Turnier um den Afrika-Cup in Äquatorialguinea als Dritter ab. Das Team mit dem Bremer Bundesliga-Profi Cedrick Makiadi setzt sich im kleinen Finale gegen den Gastgeber durch.

Der Kongolese Jeremy Bokila (l.) und Sipo Bohale von Äquatorialguinea kämpfen um den Ball (Foto: ISSOUF SANOGO/AFP/Getty Images)

Der Kongolese Jeremy Bokila (l.) und Sipo Bohale von Äquatorialguinea kämpfen um den Ball

Bundesliga-Profi Cedrick Makiadi von Werder Bremen hat mit der Demokratischen Republik Kongo das kleine Finale des Afrika-Cups gewonnen. Der Afrikameister von 1968 und 1974 setzte sich gegen

Gastgeber Äquatorialguinea

in Malabo mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. In 90 Minuten zuvor hatten beide Teams keinen Treffer zustande gebracht. Makiadi wurde in der 72. Minute ausgewechselt und war nicht mehr mit von der Partie, als die Entscheidung fiel.

Zwei Tage zuvor waren im Stadion von Malabo im Halbfinale des Gastgebers gegen Ghana (0:3) bei

blutigen Krawallen

36 Zuschauer verletzt worden. Im Endspiel stehen sich am Sonntag (20.00 Uhr MEZ) in Bata

Ghana

und die

Elfenbeinküste

gegenüber.

Die Redaktion empfiehlt