1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kommission verhängt Kartellstrafen

Die EU-Kommission hat zwei deutsche und einen finnischen Hersteller von Kupfer-Industrieröhren wegen unerlaubter Preisabsprachen mit einer Geldbuße in Höhe von 79 Millionen Euro bestraft. Wie die Behörde am Dienstag in Brüssel mitteilte, gehören zu dem Kartell die deutschen Unternehmen KM Europa Metal (Osnabrück) und Wieland Werke (Duisburg) sowie die finnische Outokumpu. Diese Gruppe der größten Kupferrohrhersteller soll zwischen Mai 1988 und März 2001 Marktanteile und Preise zum Schaden der Kunden ausgehandelt haben.

  • Datum 16.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4SHS
  • Datum 16.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4SHS