1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Kommentar: Tschüss, ihr Lilien!

Mit dem SV Darmstadt 98 steht der erste Absteiger der Bundesliga-Saison fest. Die Lilien werden fehlen, meint DW-Sportredakteur Stefan Nestler - als Farbtupfer und Hoffnungsträger von Fußball-Nostalgikern.

Ach, ihr Lilien! Hättet ihr nicht fünf, sechs Spieltage früher aufblühen können? Dann hätte es vielleicht noch etwas werden können mit eurem Klassenerhalt. So war es nur eine Notblüte, das letzte Aufblühen vor dem Ende. Zwei Spieltage vor Saisonschluss steht fest: Ihr müsst wieder runter, in Liga zwei. Und wer weiß, vielleicht werdet ihr sogar durchgereicht. Denn jetzt droht euch das Schicksal vieler Absteiger: Die besten Spieler werden weggekauft. Und dann wackelt auch noch die Lizenz, weil der DFB darauf besteht, dass euer altes Stadion bis 2018 aufgehübscht wird. Ein Stadiondach für die Gegengerade soll her, sonst ist die Lizenz futsch, und ihr müsst wieder Amateurfußball spielen. 

Drei Blütejahre

DW-Sportredakteur Stefan Nestler. Foto: DW

Stefan Nestler, DW Sport

An dem Punkt wart ihr ja vor nicht allzu langer Zeit schon einmal. 2013 standet ihr als Absteiger in die Regionalliga fest, durftet aber in der dritten Liga bleiben, weil Kickers Offenbach die Lizenz verlor. Damals begann eure neue Blütezeit. In nur zwei Jahren habt ihr den Durchmarsch in die Bundesliga geschafft. Nach 33 Jahren wart ihr wieder da. Mit viel weniger Geld als die Konkurrenten und eurem Stadion, das aussah wie vor 33 Jahren: keine Luxuslogen auf den Rängen, keine modernen Mannschaftskabinen, stattdessen weiße Kacheln und abgewetzte Holzbänke. Die Experten waren sich einig: Schön, dass es euch gibt, ihr Lilien, aber nach der Saison landet ihr auf dem Kompost. Von wegen! Bereits am vorletzten Spieltag machtet ihr den Klassenerhalt perfekt. Die Experten mussten Abbitte leisten.

Lausige Gärtner

Doch auch die schönste Lilie verblüht, wenn ihr jemand die wichtigsten Nährstoffe entzieht. Erst lockte der FC Augsburg euren Erfolgstrainer Dirk Schuster weg, dann verließen euch Schlüsselspieler wie Torjäger Sandro Wagner (Richtung Hoffenheim), Torwart Christian Mathenia (Hamburg) und Mittelfeldspieler Konstantin Rausch (Köln). Schusters Nachfolger Norbert Meier und auch der zum Sportdirektor aufgestiegene Holger Fach erwiesen sich als lausige Gärtner und mussten nach sechs Pflichtspiel-Niederlagen die Spaten abgeben. Torsten Frings kam für Meier und brauchte eine Weile, um sich als Lilien-Flüsterer zu entpuppen. Als sich sein Dünger endlich den Weg in euer Wurzelwerk gebahnt hatte, war es schon zu spät für das große Wunder. Die überraschenden Siege gegen Schalke, in Hamburg und gegen Freiburg zeigten aber, was möglich gewesen wäre.

In der nächsten Saison ist die Bundesliga wieder Lilien-los. Wir verlieren damit nicht nur einen schönen Farbtupfer. Mit euch geht auch unser - leicht nostalgischer - Traum, dass Fußball-Malocher den durchkommerzialisierten Fußball doch noch aufmischen können. Wie schade! Tschüss - und kommt bald wieder!

Sie können unterhalb dieses Artikels einen Kommentar abgeben. Wir freuen uns auf Ihre Meinungsäußerung!

Die Redaktion empfiehlt