1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Kommen die Eurobonds?

Nachlese aus Davos: Kommen die Eurobonds? +++ Milliardenhilfen ohne Erfolg - ist Griechenland noch zu retten? +++ Spanien spart - wie der kleine Mann klarkommt +++ Rote Zahlen bei Philips - Fernsehsparte geht an China

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Fünf Tage lang haben Politiker und Konzernlenker in Davos um die richtigen Rezepte für nachhaltiges Wirtschaften gestritten. Bei dem prestigeträchtigen Elite-Treffen in dem Schweizer Kurort diskutierten seit vergangenen Mittwoch 2600 Politiker, Wirtschaftslenker, Wissenschaftler und andere Experten, so viele wie nie zuvor. Ein Fazit: Um Deutschland scheint es immer einsamer zu werden. Der IWF und die USA fordern eine höhere Brandmauer, um die Schuldenkrise in Euroland einzudämmen, dagegen blocken Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble alle Forderungen nach einem größeren Rettungsfonds ab. Auch die Eurobonds sind für Berlin weiter ein Tabuthema. Doch hinter den Kulissen in Davos haben sich bereits mächtige Allianzen für die europäische Gemeinschaftsanleihe gebildet...

Falsche Strategie?

Weltwirtschaftsforum und Kapitalismuskritik im schweizerischen Davos - das war gestern, heute ist schon wieder Euro-Rettung beim EU-Gipfel in Brüssel angesagt. Und das Problemkind bleibt das gleiche: Griechenland. Das Land befindet sich bereits im fünften Jahr der Rezession, täglich wächst das Defizit in der Handelsbilanz um 75 Millionen Euro. Alle Milliardenhilfen haben sich bislang als nutzlos erwiesen - hat Europa die falsche Strategie gewählt?

Spanien spart

Nicht nur Griechenland muss sparen - auch Spanien gilt als Wackelkandidat in der Eurozone. Deshalb hat schon die Regierung Zapatero den Spaniern kräftig in die Tasche gelangt, zum Beispiel mit einer Mehrwertsteuererhöhung. Und die neue Regierung hat jetzt nachgelegt und unter anderem die Einkommenssteuer angehoben. Auch hier droht die Wirtschaft wie in Griechenland durch die Sparmaßnahmen ausgebremst zu werden. Wie lebt es sich in Spanien unter dem Primat der strikten Haushaltsdisziplin?

Philips Lampen leuchten rot

Auf rund 120 Jahre Firmengeschichte kann das traditionsreiche niederländische Elektronikunternehmen Philips zurückblicken. Doch im Schlussquartal des vergangenen Jahres ist der Konzern ins Straucheln geraten. Ein schwaches Geschäft vor allem in Europa hat dem Unternehmen rote Zahlen beschert. Nun ist von Sparen, Stellenabbau und dem Verkauf der Fernsehsparte nach China die Rede.

Moderation: Rolf Wenkel
Redaktion: Henrik Böhme

Audio und Video zum Thema