1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Kombinierer Frenzel gewinnt Seefeld-Triple

Eric Frenzel hat wie im Vorjahr das Seefeld-Triple in der Nordischen Kombination gewonnen. Der 26-Jährige entschied auch den Schlusswettbewerb der Weltcup-Veranstaltung der Winter-Zweikämpfer für sich.

Der Oberwiesenthaler Frenzel hatte im Ziel der letzten Konkurrenz 9,9 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Havaard Klemetsen, der als Bester des Springens in die Loipe gegangen war. Dritter wurde der Japaner Akito Watabe vor Johannes Rydzek aus Oberstdorf. Der Breitnauer Fabian Rießle wurde Sechster. Olympiasieger Frenzel war bereits bei den Etappen am Freitag und am Samstag nicht zu schlagen.

Bei der Triple genannten Mini-Tour werden an drei Tagen ein "Sprint" (ein Sprungdurchgang/5 km Skilanglauf), ein Rennen über die gewohnte Weltcup-Distanz (ein Sprungdurchgang/10 km Skilanglauf) und der abschließende "Marathon" (zwei Sprungdurchgänge/15 km Skilanglauf) ausgetragen.

Rang drei für Freund in Zakopane

Severin Freund hat beim Skisprung-Weltcup im polnischen Zakopane seinen sechsten Podestplatz des WM-Winters gefeiert. Einen Tag nach dem Triumph mit dem deutschen Team an gleicher Stelle sprang der 26-Jährige auf 131 und 133 Meter. Mit 267,1 Punkten musste er sich nur Lokalmatador Kamil Stoch (Polen/276,2 Punkte) und Vierschanzentournee-Sieger Stefan Kraft (Österreich/273,9) geschlagen geben. Doppel-Olympiasieger Stoch dominierte dabei vor den heimischen Fans mit Sprüngen auf 134 und 133 Meter und fuhr seinen ersten Saisonsieg ein.

Lindsey Vonn schreibt Ski-Geschichte

Die Damenabfahrt in Cortina d'Ampezzo gewann US-Skistar Lindsey Vonn. Die 30 Jahre alte US-Amerikanerin verwies die Österreicherin Elisabeth Görgl auf Rang zwei vor Daniela Merighetti aus Italien. Viktoria Rebensburg aus Kreuth konnte nach zuletzt zwei Podestplatzierungen in der Abfahrt nicht an ihre gute Form anknüpfen. Die 25-Jährige lag mit 2,09 Sekunden Rückstand auf Vonn nur auf dem enttäuschenden 23. Rang.

Lindsey Vonn ist nach Weltcupsiegen gerechnet nun die beste Skirennfahrerin der Geschichte - gemeinsam mit der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll. Beide haben 62 Weltcup-Rennen gewonnen.

qu/cr (dpa, sid)