1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lateinamerika

Kolumbien: Journalistenpreis ¡Investiga! 2015 - investigativ, regional, digital

"Demokratie in den Regionen" ist der Titel der diesjährigen Ausgabe des Journalistenpreises ¡Investiga!, den das kolumbianische Journalistennetzwerk Consejo de Redacción mit Unterstützung der DW Akademie auslobt.

Noch bis zum 24. Juni 2015 können kolumbianische Journalisten Arbeiten einreichen, die sich mit der Lage der Demokratie in den Regionen Kolumbiens beschäftigen. Dazu zählen Themen wie Menschenrechte, Gleichheit und Gerechtigkeit, Korruption oder Sicherheit. Alle Arbeiten müssen im Internet veröffentlicht worden sein.

Ziel des Preises ist es, die Leistung investigativ arbeitender Journalisten zu würdigen, die in ihren Projekten mutig und schonungslos die Realität in den Regionen abbilden. Desweiteren wird bei der Auswahl ein Augenmerk auf kreatives Storytelling und innovativen Einsatz digitaler Medien gelegt.

Der erste Preis ist eine zehntägige Stage im CIPER, dem Zentrum für investigativen Journalismus, in Santiago de Chile.

¡Investiga! wird zum 4. Mal in Folge ausgeschrieben. Erstmals übernimmt in diesem Jahr das renommierte Journalistennetzwerk Consejo de Redacción die Organisation des Preises. Die DW Akademie und die Universidad del Norte in Barranquilla leisten finanzielle und logistische Unterstützung. In Barranquilla wird auch die Preisverleihung stattfinden.

Matthias Kopp

Matthias Kopp, Ländermanager Kolumbien DW Akademie

"Kolumbien bereitet sich auf die Zeit nach einem Friedensabkommen mit der Guerrilla vor. Dabei geht es um die demokratische Teilhabe der Menschen in den Regionen, die heute noch Konfliktgebiet sind. ¡Investiga! soll die Journalisten ermutigen, sich stärker in diesen Regionen zu engagieren, Missstände und friedliche Lösungswege aufzuzeigen" sagt Matthias Kopp, Ländermanager Kolumbien der DW Akademie und Jurymitglied.

Der Jury angehörig sind außerdem Élber Gutiérrez Roa, Chefredakteur der Tageszeitung El Espectador, Ignacio Gómez, stellvertretender Direktor der Nachrichtensendung Noticias Uno und Marta Milena Barrios Correa, Journalistin und Dozentin an der Universidad del Norte.

Am 30. Juli 2015 werden die Gewinner online bekannt gegeben. Mehr Informationen zu ¡Investiga! 2015, der internationalen Jury und aktuellen Themen sind auf Spanisch bei Consejo de Redacción oder auf Twitter unter dem Hashtag #PremioInvestiga zu finden.



Die Arbeit der DW Akademie in Kolumbien wird mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit durchgeführt.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.