1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Kohlschreiber kampflos weiter

Philipp Kohlschreiber hat die dritte Runde der French Open erreicht. Sein taiwanesischer Gegner Lu Yen-Hsun hatte das Duell verletzungsbedingt abgesagt. Glücklich ist Kohlschreiber darüber aber nicht.

Der deutsche Tennisspieler Philipp Kohlschreiber in Aktion. (Foto: EPA/CAROLINE BLUMBERG, dpa)

Philipp Kohlschreiber steht in der dritten Runde der French Open 2013

Lu hatte sich zuvor eine Knöchelverletzung zugezogen und am Mittwoch im Doppel aufgegeben. "Sicherlich kann ich Kraft sparen, aber jetzt habe ich gestern, heute und morgen Pause. Das ist auch ungewohnt für mich", erklärte Kohlschreiber. Um trotzdem im Rhythmus zu bleiben, absolvierte der deutsche Tennisprofi am Nachmittag eine knapp zweistündige Trainingseinheit. "Ich werde viele Punkte spielen, damit das Freilos in der nächsten Runde nicht zu meinem Nachteil wird." Heute haben außerdem noch Tommy Haas und Annika Beck die Chance, in die dritte Runde von Roland Garros einzuziehen.

Tommy Haas musste seine Matchvorbereitung in Paris dagegen frühzeitig abbrechen. Nach zahlreichen Regenunterbrechungen im Laufe des Tages wurde seine Zweitrunden-Begegnung mit dem US-Amerikaner Jack Sock auf Freitag (31.05.2013) verschoben.

Aus für Beck

Bei den Damen ist Annika Beck erwartungsgemäß in der zweiten Runde ausgeschieden. Die Juniorensiegerin des vergangenen Jahres unterlag der Weltranglistendritten und Australian-Open-Siegerin Wiktoria Asarenka aus Weißrussland mit 4:6 und 3:6 und verpasste es damit, dem deutschen Trio Angelique Kerber, Sabine Lisicki und Dinah Pfizenmaier unter die besten 32 zu folgen.

of/ck (sid, dpa)