1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Kohlschreiber im Achtelfinale der US Open

Philipp Kohlschreiber hat zum dritten Mal nacheinander das Achtelfinale der US Open erreicht. Der letzte im Feld verbliebene deutsche Tennisprofi steht nun allerdings vor der denkbar größten Aufgabe.

Philipp Kohlschreiber setzte sich gegen den Amerikaner John Isner mit 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (7:2), 7:6 (7:4) durch. Im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale trifft der 30-Jährige aus Augsburg nun auf den Weltranglisten-Ersten und Boris-Becker-Schützling Novak Djokovic aus Serbien. Von den anfangs sechs deutschen Damen und acht Herren hat es damit nur Kohlschreiber in die zweite Woche des Grand-Slam-Turniers in New York geschafft.

Djokovic war nach einer weiteren souveränen Vorstellung mühelos ins Achtelfinale eingezogen. Der 27 Jahre alte Tennisprofi aus Serbien ließ dem US-Amerikaner Sam Querrey keine Chance und gewann nach knapp eineinhalb Stunden Spielzeit im Arthur-Ashe-Stadium mit 6:3, 6:2 und 6:2. "Ich habe sehr ordentlich gespielt. Bislang bin ich mit meiner Leistung hier sehr zufrieden", sagte der siebenmalige Grand-Slam-Turniersieger nach seinem Erfolg.

Immer weniger Favoriten bei US Open

Unterdessen hat das Favoritensterben im Frauenfeld der US Open ein weiteres Opfer gefordert: Wimbledonsiegerin Petra Kvitova schied als fünfte Top-Ten-Spielerin in New York aus. Die Tschechin, die an Position drei gesetzt war, unterlag in der dritten Runde der serbischen Qualifikantin Aleksandra Krunic mit 4:6 und 4:6. Zuvor mussten schon

Angelique Kerber,

die Rumänin Simona Halep, Agniezska Radwanska aus Polen und die Serbin Ana Ivanovic vor dem Achtelfinale in Flushing Meadows die Segel streichen.

Die Serbin Aleksandra Krunic (l.) und Petra Kvitova aus Tschechien verabschieden sich nach dem Match (Foto: TIMOTHY A. CLARY/AFP/Getty Images)

Verabschiedung: Aleksandra Krunic (l.) und Petra Kvitova

Kvitova hatte im Juli zum zweiten Mal nach 2011 den Titel im Tennis-Mekka Wimbledon gewonnen, zuletzt triumphierte die Linkshänderin bei der US-Open-Generalprobe in New Haven ohne Satzverlust. Kvitova soll Tschechien im Fed-Cup-Finale in Prag (8./9. November) gegen Deutschland anführen. Alle Spielerinnen von Bundestrainerin Barbara Rittner haben die zweite US-Open-Woche verpasst.

Die Redaktion empfiehlt