1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Klose wechselt nach Rom

Sein Abschied war in München bereits beschlossene Sache, nun ist auch klar, wohin Miroslav Klose wechselt: der italienische Traditionsclub Lazio Rom verpflichtete den Nationalstürmer für zwei Jahre.

Miroslav Klose jubelt (Foto: AP)

Ein Vertrag als Geburtstagsgeschenk: Pünktlich zu seinem 33. Geburtstag am Donnerstag (09.06.2011) kann sich Miroslav Klose über einen neuen Arbeitgeber freuen: Der italienische Erstligist Lazio Rom sicherte sich die Dienste des bisherigen Bayern-Stürmers. Klose reiste an seinem Geburtstag zum obligatorischen medizinischen Check nach Rom. Nach Thomas Doll, Karlheinz Riedle und Thomas Hitzlsperger ist Klose, der einen Zweijahresvertrag erhält, der vierte Deutsche bei den Himmelblauen von Lazio.

Nur ein Tor in 20 Spielen

Klose hatte zuvor bereits einen Schlussstrich unter sein vierjähriges Engagement bei Rekordmeister Bayern München gezogen. Dort war man offenbar nicht mehr so recht überzeugt von ihm und bot dem Stürmer nur noch einen Einjahresvertrag – Klose wollte aber zwei Jahre. Bei den Münchener Bayern konnte der Angreifer in den vergangenen vier Spielzeiten nie richtig an seine Leistungen bei Werder Bremen anknüpfen: Während Klose bei den Norddeutschen in 89 Spielen 53 Tore schoss, waren es in München in 98 Partien "nur" 24 Treffer. In der aktuellen Spielzeit kam er verletzungsbedingt in 20 Spielen nur zu einem einzigen Torerfolg. Zudem hat ihm bei den Bayern sein Konkurrent Mario Gomez längst den Rang abgelaufen.

Miroslav Klose macht einen Salto (Foto: AP)

Artistischer Jubel: Hier beeindruckt Klose nach seinem Tor bei der WM 2010 gegen Argentinien

Auch in der Nationalmannschaft scheint der WM-Torschützenkönig von 2006 seinen Stammplatz verloren zu haben. Klose war lange bei Bundestrainer Joachim Löw gesetzt, doch nun ist auch hier Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez die erste Wahl. Dennoch dürfte Kloses Nationalmannschaftskarriere weitergehen, denn Löw betonte unlängst: "Wir brauchen bei einem Turnier 20 Topspieler. Jede Position muss doppelt besetzt sein." Besonders die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine liegt dem gebürtigen Polen am Herzen. Sie könnte der vielleicht letzte Höhepunkt seiner Karriere werden.

Interesse aus Istanbul, Valencia und London

Vor dem Wechsel Kloses nach Rom hatte es Verwirrung gegeben: Türkische Medien hatten berichtet, dass in den kommenden Tagen der Transfer des 109-maligen Nationalspielers zu Galatasaray Istanbul vermeldet wird. Davor war auch über ein Interesse des FC Valencia und von Tottenham Hotspur an Klose spekuliert worden. Nun darf sich also Rom über Kloses Salti freuen, die er nach Toren dem Publikum zeigt.

Autor: Joscha Weber (mit dpa/sid)

Redaktion: Arnulf Boettcher