1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Klinsmann sauer über FIFA-Rangliste

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hält die von der FIFA am Mittwoch (20.4.2005) veröffentlichte Weltrangliste für "einen schlechten Witz". Laut aktuellem Ranking belegt die DFB-Auswahl nur noch den 20. Platz und hat damit in den vergangenen beiden Monaten erneut zwei Ränge verloren.

Der Abwärtstrend ist damit zu erklären, dass Deutschland als Gastgeber für die WM 2006 keine Qualifikationsspiele bestreiten muss und daher keine Punkte gut machen kann.

"Das heißt, selbst wenn wir alle Spiele gewinnen würden, würden wir weiter abrutschen. Der WM-Gastgeber müsste daher in der Weltrangliste außer Konkurrenz geführt werden", fordert Klinsmann. Nach "realistischer Beurteilung" des 40-Jährigen gehört sein Team "mit Sicherheit zu den besten Acht oder besten Sechs in der Welt".

Die aktuelle FIFA-Rangliste im Überblick:

1. Brasilien (834 Punkte)
2. Tschechien (783)
3. Argentinien (780)
4. Frankreich (777)
5. Niederlande (763)
6. England (757)
7. Spanien (755)
8. Mexiko (754)
9. Portugal (741)
10. Italien (735) und USA (735)
12. Griechenland (726)
.
.
20. Deutschland (698)

  • Datum 20.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6XS8
  • Datum 20.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6XS8