1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Klinsmann hält an Huth fest

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hält offenbar auch im letzten Länderspiel des Jahres am 12. November in Paris gegen Frankreich am formschwachen Robert Huth fest. Der beim FC Chelsea zum Dauerreservisten degradierte Verteidiger ist nicht in das am Mittwoch (2.11.) veröffentlichte U-21-Aufgebot für die entscheidenden EM- Qualifikationsspiele gegen Tschechien in Uherske Hradiste (11. November) und Leverkusen (15. November) abkommandiert worden.

Dagegen stehen die Nationalspieler Mike Hanke (VfL Wolfsburg) und Christian Schulz (Werder Bremen) im 20-köpfigen Kader von U-21-Trainer Dieter Eilts, der zudem als Debütanten den beim niederländischen Club Twente Enschede unter Vertrag stehenden Mittelfeldspieler Peter Niemeyer einlud.

Klinsmann will erst am Donnerstag oder Freitag sein Aufgebot für den Klassiker gegen Frankreich benennen. Höchstwahrscheinlich erneut berücksichtigt werden dabei die Junioren Marcell Jansen (Borussia Mönchengladbach), Lukas Sinkiewicz (1. FC Köln), Lukas Podolski (1. FC Köln), Bastian Schweinsteiger (Bayern München) und Per Mertesacker (Hannover 96), die allesamt wie Huth noch für die U-21 spielberechtigt sind. Möglicherweise kehrt der Dortmunder Sebastian Kehl nach 17-monatiger Abstinenz ins Aufgebot zurück.

  • Datum 02.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Oju
  • Datum 02.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7Oju