1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Klimavertrag liegt zur Abstimmung vor

Der Pariser Poker ums Klima geht in die letzte Runde: Der Abschlusstext für einen Klimavertrag liegt den Delegierten nun zur Abstimmung vor.

Beim Weltklimagipfel in Paris wird es nun ernst: Konferenzleiter Laurent Fabius hat den endgültigen Text für ein Weltklimaabkommen zur Abstimmung vorgelegt. Damit geht der Kraftakt für einen Klima-Kompromiss in die entscheidende letzte Runde. Die Delegierten aus 195 Staaten müssen den Entwurf nun billigen.

Der Abstimmung waren mehrfache Verzögerungen auf der UN-Klimakonferenz in Le Bourget bei Paris vorangegangen. So wurde der Klimagipfel um einen Tag verlängert. Ziele des Klimaabkommens sind die Begrenzung der Erderwärmung und Hilfen für Entwicklungsländer bei Klimaschutz und Anpassung an Klimafolgen.

An der Sitzung zur Übergabe des Texts nahm auch Frankreichs Präsident François Hollande teil, der sich zuvor mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon getroffen hatte. "Wir sind fast am Ende des Weges", sagte Fabius. Das Abkommen sei fair und zugleich anspruchsvoll. Es enthalte auch den lange umstrittenen Mechanismus, wonach nationale Klimaziele alle fünf Jahre überprüft werden sollen. Die Delegierten quittierten den Auftritt von Fabius mit großem Beifall.

vk/sti (afp, dpa)