1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Klimareportage: der indonesische Weg - Java lockt Touristen mit nachhaltigem Wiederaufbau

2006 zerstörte ein Tsunami den beliebten Badeort Pangandaran an der Westküste Javas. Die Hotels sind inzwischen wieder aufgebaut, doch wer kümmert sich um die Natur? Die NGO Indecon organisiert mit finanzieller Unterstützung der Internationalen Klimaschutzinitiative die Wiederaufforstung der Mangrovenwälder und Korallenriffe.

Video ansehen 06:50

In Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung um die Wiederaufforstung. 35.000 Mangroven sind von den Bewohnern der umliegenden Dörfer bereits gepflanzt worden. Sie dienen sowohl der Unterwasserwelt als Lebensraum als auch als Schutzwall gegen Stürme und Tsunamis. Auch die Korallenriffe werden Schritt für Schritt wieder aufgebaut. Fischer profitieren vom erneuten Artenreichtum. Wir begleiten eine Grundschule bei ihrer monatlichen Bestandsaufnahme der Mangrovenpflanzungen. Wir besuchen die Baumschule des Dorfes, in der die Mangroven gezogen werden. Wir begleiten einen Taucher beim Anpflanzen von Korallen und bekommen einen Einsruck der künstlich angelegten Riffe. Und wir fragen nach, ob die Touristen den einst beliebten Badeort wieder buchen.