1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Klimafreundliches Waisenhaus in Nepal

Um Licht, Wärme und Energie müssen sich die Kinder in einem Waisenhaus nahe Kathmandu keine großen Sorgen mehr machen. Grüne Energie sorgt dafür, dass sie auch nach Sonnenuntergang lernen können.

Video ansehen 06:10

Die Reportage ansehen

Projektziel: Versorgung eines Waisenhauses mit grüner Energie, heißem Wasser und Licht
Komponenten: 2 Solarpanele (Licht), 2 Solarthermie-Anlagen (Heißwasser) & Bio-Briketts
Projektgröße: 60 Kinder profitieren von den Anlagen

Mit vielen kleinen Ideen will das Waisenhaus Jharuwarashi, etwa 10 Kilometer östlich von Nepals Hauptstadt Kathmandu, das teure Feuerholz ersetzen. Die Kinder stellen selbst aus Laub und alten Schulheften Ökobriketts her, auf dem Dach des Hauses wärmen Solarthermieanlagen das Wasser auf. Daneben sorgen zwei kleine Photovoltaikmodule immer verlässlich für Licht, sodass die Kinder abends nicht mehr bei Kerzenlicht lernen müssen. Das neueste Projekt: Mit dem Dung der vier Büffel auf dem Gelände soll künftig eine Biogasanlage betrieben werden. Damit könnte das Waisenhaus dann ganz von Feuerholz unabhängig werden.

Ein Film von Wolf Gebhardt

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema