1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Klima: Indien - Solarthermie im großen Stil

In den Bergen Rajasthans im Norden Indiens entsteht ein ganz besonderer Solarpark: Am Fuße des Mount Abu, von vielen als "heiliger Berg" verehrt, werden riesige Parabolspiegel aufgestellt. Die Brahma Kumaris, eine spirituelle und umweltbewusste Glaubensgemeinschaft, wollen energieunabhängig werden - mit deutscher Unterstützung.

Video ansehen 07:10

Der Solarpark soll einen gesamten Ashram versorgen. Golo Pilz ist einer der Brahma Kumaris. Er ist die treibende Kraft hinter dem Projekt. Die Brahma Kumaris kümmern sich nicht nur um ihr eigenes Seelenheil, sondern auch um das Klima. In Indien gehören sie zu den Vorreitern der Solarbewegung, bereits jetzt können sie mit ihren solarbetriebenen Kochern warme Mahlzeiten für bis zu 25.000 Glaubensgenossen zubereiten - so viele Menschen kommen zusammen, wenn sogenannte Melas, Pilgertreffen, abgehalten werden. Mit dem Projekt "India One" beschreiten sie nun neue Wege: Fast achthundert riesige Parabolspiegel sollen vom öffentlichen Stromnetz unabhängig machen - eines der ehrgeizigsten Solarprojekte in Indien. Gefördert wird dieses Projekt sowohl von der indischen als auch der deutschen Regierung. Um die Kosten niedrig zu halten, haben die "Töchter Brahmas" dabei die Technik größtenteils selbst entwickelt, und die Glaubensgenossen legen auch selbst mit Hand an.