1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Kleopatra an der Elbe

Denis und Doisneau in Paris, Budapest 1956, venezianische Renaissance an der Donau und Combine Painting von Rauschenberg sowie Ägyptisches in Hamburg: Einige Tipps für Ausstellungen in aller Welt.

default


Maurice Denis-Ausstellung in Paris

Ausstellungstipps vom 01.11.2006 - Maurice Denis

Maurice Denis: Les arbres verts ou Les hêtres de Kerduel

Nach über dreißig Jahren widmet Paris dem französischen Maler Maurice Denis (1870-1943) wieder eine große Retrospektive. Unter dem Titel "Maurice Denis" zeigt das Musée d'Orsay bis zum 21. Januar 2007 rund 100 Werke, die der Künstler ab 1889 gemalt hat. Als Theoretiker der symbolistischen Künstlergruppe Nabis setzte er sich für die Abkehr vom Naturalismus ein. Seine Werke zeichnen sich durch einfache Formen, sanft geschwungene Linien und dekorative Züge aus.

Kleopatra und die Caesaren

Eine spektakuläre Schau über die ägyptische Königin und Caesar-Geliebte Kleopatra ist in Hamburg zu sehen. Die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum präsentiert bis zum 4. Februar 2007 zahlreiche antike Statuen sowie bildliche Darstellungen der Herrscherin und ihres Umfeldes. Kleopatra wurde um 69 vor Christus geboren und tötete sich im Jahre 30 vor Christus durch einen Schlangenbiss, um einer Auslieferung an Rom zuvorzukommen. Die letzte Königin des ägyptischen Ptolemäerreiches zählt zu den berühmtesten Frauen der Weltgeschichte. Die in Hamburg gezeigten Werke stammen unter anderem aus den Vatikanischen Museen, dem Louvre in Paris und dem British Museum in London.

280 Fotos von Paris

Ausstellungstipps vom 10.03.06/01.11.06 - Robert Doisneau

Robert Doisneau: Kuss vor dem Rathaus von Paris

Unter dem Titel "Robert Doisneau - Paris en liberté" (Robert Doisneau - freies Paris) zeigt das Pariser Rathaus 280 Fotos des französischen Fotografen Robert Doisneau (1912-1994), dessen berühmtestes Bild der Kuss vor dem Pariser Rathaus ist. Die Ausstellung, die bis zum 17. Februar 2007 dauert, zeigt Aufnahmen von Paris, die Doisneau zwischen 1934 und 1991 angefertigt hat. Der Franzose war einer der bekanntesten Fotografen des 20. Jahrhunderts und hat für Generationen von Touristen und Fotoliebhabern das Bild der französischen Hauptstadt geprägt.

Venezianische Renaissance in Wien

Den drei Meistern der venezianischen Renaissance Bellini, Giorgione und Tizian widmet das Kunsthistorische Museum Wien (KHM) eine Sonderausstellung mit 61 Gemälden, die bis zum 7. Januar 2007 in der Gemäldegalerie zu sehen ist. Die Schau präsentiert die Revolutionäre der Maltechnik mit beispielhaften Arbeiten und ermöglicht damit einen Vergleich der Handschriften der Künstler. Weitere Werke, etwa von Vecchio, del Piombo oder Carpaccio ergänzen die Schau, die das neu entstehende Sujet der Landschaftsmalerei in allen Bildgattungen anschaulich macht.

Combine-Paintings von Rauschenberg

Ausstellungstipps vom 01.11.2006 - Robert Rauschenberg

Robert Rauschenberg: Monogram

Mehr als fünfzig Combine-Paintings des amerikanischen Malers und Objektkünstlers Robert Rauschenberg sind erstmals im Pariser Centre Pompidou zu sehen. Die unter dem Titel "Robert Rauschenberg: 'Combines'" ausgestellten Werke stammen aus großen privaten und öffentlichen Sammlungen. Die Combine-Paintings, eine Verbindung von Malerei im Stil des abstrakten Expressionismus mit realen Gegenständen aller Art, sind bis zum 15. Januar 2007 zu sehen.

Fotografien zum Ungarn-Aufstand

Ein Studentenprotest, der sich zur Großdemonstration und schließlich zur Revolution entwickelt: Der aus Wien stammende Fotograf Erich Lessing hielt die dramatischen Ereignisse des Aufstandes in Ungarn vom 23. Oktober 1956 an in Fotografien fest. Das Leopold Museum in Wien zeigt bis zum 13. Januar 2007 unter dem Titel "Budapest 1956" eine Auswahl von rund 100 Aufnahmen Lessings. Sie schildern eindringlich die aufkeimende Hoffnung und die Niederschlagung des Aufstandes, dokumentieren die Kämpfe, die Prozesse, die Flucht Tausender nach Österreich. Lessing, der 1923 als Sohn einer jüdischen Famile geboren wurde, schuf sich einen Ruf als Reportage-Fotograf.

WWW-Links

  • Datum 02.11.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9KMw
  • Datum 02.11.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9KMw
Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.