1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kleiner Lauschangriff im Netz

Immer mehr Internet-Fans nutzen den Cyberspace auch zum Telefonieren. Die Plauderei ist kostengünstiger als über das Telefonnetz und wegen der immer besseren Technik auch für Laien geeignet. Vertrauliche Gespräche sollte man jedoch nach wie vor auf dem herkömmlichen Weg führen, denn die Internet-Plaudereien lassen sich besonders leicht von Unbefugten mit hören.

Der ungebetene Lauscher kann mit einfachen Software-Mitteln - wie etwa dem Sniffer Aldebaran und einem Media Player - die Datenpakte abfangen. Diese durch das Schnüffelprogramm erlangten Informationen lassen sich dann an einen beliebigen Rechner senden, wo die Audiodaten über den Media Player abgehört werden können.

Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte die übertragenen Datenpakte etwa mit dem Standard IPSEC verschlüsseln. Das lohnt sich allerdings bislang fast nur für Firmen, da der Aufwand bislang noch sehr hoch ist. Hier sind die Hersteller gefordert, einfachere Schutzlösungen zu entwickeln.
  • Datum 14.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Yco
  • Datum 14.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Yco