1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

Kleine Geschichte der DW-Sprachkurse

Schon 1956 hat die Deutsche Welle den ersten Sprachkurs entwickelt. "Lernt Deutsch bei der Deutschen Welle" hat die Hörer zu einem radiophonen Besuch nach Köln eingeladen. Inzwischen sind alle Kurse im Internet abrufbar.

Das Gebäude der Deutschen Welle

Sprachkurse seit über 50 Jahren

Seit der ersten Sendung der Deutschen Welle am 3. Mai 1953 waren immer wieder Anfragen von unzähligen Hörern aus allen Teilen der Welt nach einem Deutschkurs eingegangen. Anfang 1956 machte man sich in Köln an die Arbeit und entwickelte den ersten Kurs "Lernt Deutsch bei der Deutschen Welle", der die Hörer zu einem radiophonen Besuch nach Köln einladen wollte.

Im September 1957 war es dann so weit. Man konnte über die Deutsche Welle lernen, was man für einen solchen Besuch so alles brauchte an Grammatik und Wortschatz. Bald folgten Kurse für Fortgeschrittene. Gegen Ende der 60er Jahre begann die Kooperation mit dem Goethe Institut, Inter Nationes und dem Deutschlandfunk. Erstes Produkt dieser gemeinsamen Arbeit: der Deutschkurs "Familie Baumann", die ihre Weltreise durch den Äther am 11. November 1971 antrat. Die typisch deutsche Familie mit Vater, Mutter, Tochter, Sohn und der Oma "exerzierte" das deutsche Alltagsleben in all seinen Variationen vor und produzierte dabei Katastrophen am laufenden Band. Ein Sprachkurs mit Unterhaltungswert. Anfang der 80er Jahre trat die "Familie Baumann" nach viel Zuspruch der Hörer in den Ruhestand.

Seit 1991 bietet die DW mit viel Erfolg u.a. den Anfängerkurs "Deutsch – warum nicht?" an. Der Kurs existiert in mehr als 40 Sprachen und wird ergänzt durch "Wieso nicht?" einem Kurs, der eigentlich keiner sein will und den Deutschlernern unter anderem verrät, "wie man klaut, ohne zu klauen". Mit einem völlig neuen Konzept bringt eine bunte Sammlung von Hörszenen den Deutschlernern den Alltag in Deutschland, Österreich und der Schweiz näher.

Einblicke in das Wirtschaftsleben bietet der Kurs "Marktplatz - Deutsche Sprache in der Wirtschaft", eine Kooperation der Deutschen Welle mit den Carl Duisberg Centren und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Fortgeschrittene können hier das Vokabular und die Redewendungen erlernen, die man für Marketing und Consulting, die Finanzierung im Außenhandel, den kombinierten Güterverkehr und vieles weitere im Wirtschaftsleben benötigt. Tausende von Zuschriften bestätigen, dass der Kurs zum Erlernen der "Deutschen Sprache in der Wirtschaft" ein Schritt in die richtige Richtung ist.

In dem aktuellen Radiosprachkurs Radio D reisen die beiden Reporter Paul und Laura kreuz und quer durch Deutschland und erleben dabei allerlei Abenteuer. Vorläufer von Radio D war der Multimediakurs "Redaktion D" - bestehend aus einem Fernsehsprachkurs und der Möglichkeit über das Goethe Institut den Online-Kurs mit Tutoren zu absolvieren.

Außer den klassischen Kursen über Radio wurden in den letzten Jahren zahlreiche Online-Angebote entwickelt, denn dieses Medium ist für alle Lerner und Lehrer mit Internet-Zugang geradezu ideal – kann man sich hier Zeitpunkt und Lernumfang ganz nach den eigenen Wünschen einteilen.

Es versteht sich von selbst, dass alle Kurse, sei es über Radio, Internet oder andere Medien, nicht nur die deutsche Sprache vermitteln, sondern auch Einblick in die deutsche Denk- und Lebensweise geben.

Die Redaktion empfiehlt