1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Klarer Auftaktsieg gegen Island

Die deutschen Fußball-Frauen starten mit einem hohen Sieg gegen Island in den Algarve-Cup. Der Europameister überzeugt mit schönen Toren, deckt aber wieder mal die Mängel des internationalen Frauenfußballs auf.

Die deutschen Fußballerinnen sind mit einem locker und leicht herausgespielten Sieg gegen Island in den Algarve-Cup in Portugal gestartet. Das Europameister-Team von Bundestrainerin Silvia Neid besiegte die Nordeuropäerinnen zum Auftakt in der Gruppe A souverän mit 5:0 (3:0). Vor rund 400 Zuschauern im Estadio Municipal von Albufeira ging das deutsche Team durch zwei Treffer von Dzsenifer Marozsan (7./23.) in Führung. Celia Sasic erhöhte Sekunden vor dem Pausenpfiff per Foulelfmeter auf 3:0 (45.+1). In der zweiten Hälfte schraubten Lena Goeßling (50.) und Alexandra Popp (63.) den 14. Erfolg im 14. Duell mit Island in die Höhe. Im zweiten Spiel am Freitag (07.03.2014) trifft die DFB-Auswahl auf China.

Starkes Leistungsgefälle

Neid vertraute im Auftaktmatch ihrer vermeintlich besten Startformation. Annike Krahn absolvierte ihr 100. Länderspiel und verlebte in der Innenverteidigung einen ruhigen Arbeitstag. Die DFB-Elf dominierte das Geschehen gegen die Isländerinnen, die immerhin Rang 19 der FIFA-Weltrangliste belegen nach Belieben, und hätten bei einer konsequenteren Chancenverwertung sogar deutlich höher gewinnen können. Die Partie in Albufeira bewies ein weiteres Mal, wie groß das Leistungsgefälle im internationalen Frauenfußball ist und wie selten Top-Teams wie das deutsche wirklich gefordert sind. Auch in der WM-Qualifikation feierte die deutsche Frauen-Elf bislang einen Kantersieg nach dem anderen. In Qualifikationsgruppe 1 liegt sie mit fünf Siegen aus fünf Partien und 40:0 Toren unangefochten auf Rang eins.

asz/sn (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt