1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Studieren in Deutschland

Kirchliche Hochschule

In Deutschland gibt es 40 Hochschulen in Trägerschaft der evangelischen oder der katholischen Kirche, die staatlich anerkannte Studiengänge anbieten. Nicht nur für angehende Priester sind diese Hochschulen interessant.

Katholischer Priester schwenkt Weihrauch (Foto: Bilderbox)

Nicht nur für Priester ...

An den kirchlichen Hochschulen der evangelischen Kirche werden Pfarrerinnen und Pfarrer und Religionslehrer ausgebildet. Auch Kirchenmusik wird an evangelisch getragenen Hochschulen gelehrt. Darüber hinaus bieten Fachhochschulen in evangelischer Trägerschaft Studiengänge in Sozialwesen und Religionspädagogik an. Hinzu kommen zunehmend Studiengänge für sogenannte "Gesundheitsberufe" wie Hebammenkunde, Ergotherapie und Altenpflege.

Ausbildung von Priestern

Die Priesterausbildung der katholischen Kirche findet ebenfalls an eigenen Theologischen Fakultäten statt. Verschiedene Ordensgemeinschaften katholischen Glaubens wie die Jesuiten, die Kapuziner oder der Don-Bosco-Orden bilden an eigenen Hochschulen ihren Ordensnachwuchs aus. Im nordrhein-westfälischen Sankt Augustin befindet sich die einzige Philosophisch-Theologische Hochschule der katholischen Kirche, die ihren Schwerpunkt auf die Missionstheologie legt.

Ein Pfleger hält in einem Alten-und Pflegeheim der Diakonie die Hand einer Bewohnerin (Foto: dpa)

Die kirchlichen Hochschulen bieten unter anderem auch Studiengänge in Sozialwesen und Pflege an.

Katholische Fachhochschulen

Die katholische Kirche ist auch Träger von Fachhochschulen, die in den Berufsfeldern der Sozialen Arbeit, der Pflege und der Heil-, Religions- und Gemeindepädagogik ausbilden. Die Zahl der Interessenten für ein Studium an einer Katholischen Fachhochschule ist jedes Jahr höher als die verfügbaren Studienplätze. Daher haben diese Fachhochschulen ein eigenes Auswahlverfahren, beispielsweise durch Bewerbungsgespräche, entwickelt.

Offen für alle Glaubensrichtungen

Einzigartig in der deutschen Hochschullandschaft ist die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, das durch Bund und Länder finanzierte akademische Zentrum der jüdischen Gemeinden in Deutschland. Diese Hochschule steht Studierenden aller Glaubensrichtungen offen.


Autorin: Claudia Unseld
Redaktion: Gaby Reucher

WWW-Links