1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kino zum Lesen: Grace Kelly

Ikone des Kinos, Liebling des Boulevards, Filmstar und Prinzessin: Grace Kelly. Der Schauspielerin und späteren Fürstin von Monaco ist ein neuer Bildband gewidmet.

In diesem Frühjahr erschien Grace Kelly plötzlich wieder auf der Leinwand. Nicht die echte, aber immerhin die Filmfigur. Die Schauspielerin Nicole Kidman verlieh ihr Gestalt in der internationalen Co-Produktion "Grace of Monaco" des französischen Regisseurs Olivier Dahan. "Grace of Monaco" lief zum Auftakt des diesjährigen Filmfestivals in Cannes und startete unmittelbar im Anschluß auch in den europäischen Kinos. Wenn man den Rummel in Cannes miterlebt hat und sich anschließend den Film anschaut, ist man allerdings nicht ganz sicher, ob Grace Kelly damit ein Gefallen getan wurde. Film und Hauptdarstellerin konnten das Versprechen bei weitem nicht erfüllen, einem der größten Stars des Kinos wiederzubegegnen.

Berühmt mit nur elf Filmen

Da ist ein neues Buch über Grace Kelly, das nun vorliegt, die bessere Wahl für all diejenigen, die der Schönheit und Grandezza der Schauspielerin und späteren Fürstin von Monaco erlegen sind. Der Bildband "Grace Kelly - Film Stills" ist eines jener Filmbücher, die vor allem mit der Qualität der Bilder für sich einnehmen. Und das ist ja nicht das schlechteste, wenn man sich dem Medium der bewegten Bilder in Buchform annähern will. Auf knapp 150 Seiten zieht das Leben der Kelly beim Leser und Betrachter noch einmal vorbei. Die nur wenigen Filme, die aber ob der außerordentlichen Schönheit des Stars in bester Erinnerung sind, werden in kurzen Texten vorgestellt. Ein einführender Essay des Grace-Kelly-Biografen Thilo Wydra leitet den Textteil ein.

Grace Kelly, Filmstills, mit einem Text von Thilo Wydra, Schirmer/Mosel Verlag 2014, 144 Seiten, Bildband mit zahlreichen Abbildungen in S/W und Farbe, ISBN 978-3-82960667-7.

WWW-Links