1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Kindheitserinnerung im Kino: Timm Thaler ist wieder da

1979 zeigte das Deutsche Fernsehen eine Serie, die nicht nur Kinder verzauberte: Timm Thaler verkauft sein hinreißendes Lachen an den Teufel höchstpersönlich. Jetzt gibt's "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" im Kino.

Der Waisenjunge Timm Thaler hat ein unwiderstehliches Lachen, das ihm die Herzen seiner Mitmenschen nur so zufliegen lässt. Der skrupellose Baron Lefuet (Teufel rückwärts geschrieben) hat es auf ihn abgesehen. Er kauft Timm sein Lachen ab - dafür gewinnt Timm ab sofort jede Pferdewette und wird reich. Der Haken ist: Ohne sein Lachen verliert Timm Freude und Freunde und droht, mit seinem Reichtum zu vereinsamen. Nun versucht er, sein Lachen zurückzubekommen - und findet dabei Verbündete.

Timm Thaler - Neuverfilmung der Kult-Serie aus den 70er-Jahren unter der Regie von Andreas Dresen (Constantin Film Verleih GmbH/G. Mühle)

Zeitgemäßes Filmplakat: Emoticon als "Nicht-Smiley"

Kinderbuchklassiker

Die Geschichte, 1962 vom deutschen Autoren James Krüss verfasst, ist ein Kinderbuchklassiker. In den 1960er und 70er Jahren stand das Buch in jedem Kinderzimmerregal - und die 13-teilige Fernsehserie dazu erwies sich um die Weihnachtszeit 1979 als Straßenfeger. Der damals 14-jährige Thomas Ohrner avancierte mit seiner Rolle als Timm Thaler zum Kinderstar.

Erste Riege deutscher Schauspieler

Dass der alte Stoff jetzt zu neuen Leben erweckt wird, ist nachvollziehbar: Die Eltern, die vor gut 40 Jahren mit Timm Thaler mitfieberten, können nun ihre Kinder ins Kino schleppen und mit ihnen ihre Lieblingskindergeschichte teilen. Zudem wird ein namhaftes Ensemble die Fans deutscher Spitzenschauspieler in die Kinos locken: Erfolgsregisseur Andreas Dresen hat nicht nur ein ganz neues Talent vor die Kamera geholt, sondern auch alte Haudegen: Neben Arved Friese als Timm spielen u.a. Justus von Dohnányi (Baron Lefuet), Axel Prahl (Behemoth) und Bjarne Mädel (Timms Vater) mit. Außerdem sind Harald Schmidt, Joachim Krol und selbst der Ur-Timm Thomas Ohrner mit dabei. Den Schauspielern merkt man in jeder Szene an, mit welchem Spaß sie diesen Film gedreht haben.

Kritiker bescheinigen dem Film jetzt schon Kultstatus - das dürfte Regisseur Andreas Dresen besonders freuen, denn mit "Timm Thaler" hat er sich den lang gehegten Kindheitstraum erfüllt, einmal einen Film für Kinder zu machen. Am 2. Februar startet der Film in den deutschen Kinos.

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.