1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Kinderprostitution in Deutschland

Mit Kinderprostitution verbindet man meist Sextourismus in weit entfernte Länder. Doch es gibt sie auch in Deutschland. Wie weit sie verbreitet ist, ist aber unbekannt. Und es ist schwierig, den Betroffenen zu helfen.

Etwa jede elfte hilfesuchende Person bei der „Mitternachtsmission", einer Dortmunder Hilfsorganisation für Prostituierte, ist minderjährig. Das ist eine der wenigen Informationen, die über Kinderprostitution in Deutschland bekannt sind. Denn die Kinderprostitution findet im Verborgenen statt. Daher kann man nicht sagen, wie groß das Problem tatsächlich ist.

Die Opfer werden nicht nur durch Menschenhandel aus Osteuropa und Afrika nach Deutschland gebracht. Es gibt auch viele Deutsche unter ihnen. Manche von ihnen haben einen geregelten Alltag, sie prostituieren sich zwischen Schule und Abendessen. Andere sind drogenabhängig oder obdachlos.

Silvia Vorhauer, Sozialarbeiterin bei der Mitternachtsmission, erklärt, dass Mädchen meist durch junge Männer angesprochen und in eine emotionale Abhängigkeit gebracht werden. Die Mädchen verlieben sich dann in diese Männer und gehen für sie auf den Strich. Auch Jungen sind immer häufiger betroffen. Sie werden oft von Pädophilen mit Computerspielen oder Filmen angelockt. Dann werden sie zu sexuellen Handlungen an sich und später auch an anderen aufgefordert. 

Einen Kontakt zu den Opfern zu finden, ist schwierig. Nur selten wenden sie sich selbst an eine Hilfsorganisation. Häufig schöpfen Verwandte Verdacht und bitten Vereine wie die Mitternachtsmission um Hilfe. Doch der Weg aus der Prostitution bleibt auch dann schwierig: Viele der Jugendlichen bewerten ihre Situation in der Pubertät sogar als positiv – mit der Prostitution brechen sie Tabus und verdienen mehr Geld als andere Jugendliche in ihrem Alter zur Verfügung haben.


Glossar

Prostitution (f., nur Singular) – die Tatsache, dass jemand sexuelle Leistungen für Geld anbietet

Sextourismus (m., nur Singular) – Reisen, die gemacht werden, um dort sexuelle Kontakte zu haben

verbreitet sein – häufig vorkommen

Betroffene, -n (m./f)hier: eine Person, die ein bestimmtes Problem hat; die Person, um die es geht

Prostituierter, -en (m.)/Prostituierte, -en (f.) – jemand, der sexuelle Leistungen für Geld anbietet (Verb: sich prostituieren)

Verborgene (n., nur Singular) das Versteckte; das Geheime

Menschenhandel (m., nur Singular) – die Tatsache, dass Menschen entführt und im Ausland verkauft werden; der Handel mit Menschen

geregelt – geordnet; festgelegt

drogenabhängig – so, dass man Drogen regelmäßig benötigt

obdachlos – so, dass man kein Zuhause hat

Sozialarbeiter, - (m.)/Sozialarbeiterin, -nen (f.) – eine Person, die beruflich um Menschen mit Problemen hilft

emotional – mit vielen Gefühlen

auf den Strich gehen – umgangssprachlich für: als Prostituierte arbeiten; sexuelle Leistungen für Geld anbieten

Pädophile, -n (m./f.) – eine erwachsene Person, die mit Kindern sexuellen Kontakt haben möchte

jemanden anlocken – jemanden dazu bringen, zu einem bestimmten Ort zu kommen

Verdacht schöpfen – einen Verdacht bekommen

Pubertät (f., nur Singular) – die Zeit, in der Kinder zu Erwachsenen werden

ein Tabu brechen – hier: etwas tun, was von der Gesellschaft abgelehnt wird

etwas zur Verfügung haben – über etwas (hier: Geld) bestimmen können


Fragen zum Text

1. Welche Aussage steht im Text?
a) Jede elfte hilfesuchende Person bei der Mitternachtsmission stammt aus Deutschland.
b) Jede elfte Prostituierte in Deutschland ist minderjährig.
c) Jede elfte hilfesuchende Prostituierte bei der Mitternachtsmission ist minderjährig.

2. Welche Aussage steht nicht im Text?
a) Die Kinderprostituierten sind fast alle drogenabhängig.
b) Nicht alle Kinderprostituierten in Deutschland werden durch Menschenhandel hergebracht.
c) Nur sehr wenige Kinder bitten selbst eine Hilfsorganisation um Hilfe.

3. Was macht es laut Text schwierig, die jungen Menschen aus der Prostitution zu holen?
a) Sie wollen oft selbst nicht damit aufhören.
b) Die Kinder befinden sich nicht in Deutschland.
c) Die Verwandten geben keine Hinweise auf sie.

4. Welcher Artikel ist richtig? „Vielen ist die schlimme Situation, in … sie sich befinden, nicht bewusst. "
a) der
b) die
c) das

5. Welcher Artikel ist richtig? „Die Männer sprechen ein Mädchen an, … dann für sie auf den Strich geht."
a) der
b) die
c) das


Arbeitsauftrag
Kennt ihr die Lage der Kinderprostitution in eurem Land? Wie verbreitet ist sie? Was wird dagegen unternommen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads