1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kinder von Bill Gates sollen selber schaffen

Multi-Milliardär Microsoft-Gründer Bill Gates, einer der reichsten Männer der Welt, will seinen drei Kindern nur zehn Millionen Dollar (knapp acht Millionen Euro) vermachen. "Ich glaube nicht, dass es gut wäre, wenn meine Kinder mit viel Geld loslegen würden", sagte der 48-jährige US-Unternehmer der Pariser Ausgabe der Gratiszeitung "Metro" von Montag (26.1.). Deshalb solle der Großteil seines Vermögens einmal für wohltätige Zwecke verwendet werden. "Meine Frau und ich haben die Bereiche ausfindig gemacht, in denen die größten Ungleichheiten in puncto Gesundheit, Bildung und Wissenschaft bestehen." Auf diese Punkte wolle sich das Ehepaar konzentrieren, und dies sei auch das Ziel seiner Stiftung, betonte Gates.

"Ich hoffe, dass alle, die zu Reichtum kommen, ein Mittel finden, um ihr Geld wieder der Gesellschaft zuzuführen und Ungleichheit zu bekämpfen." Kinder müssten das gleiche Leben und die gleichen Entfaltungsmöglichkeiten haben, "ganz egal, wo sie geboren werden", sagte der Firmengründer, dessen Vermögen sich der Wirtschaftszeitschrift "Forbes" zufolge auf 46 Milliarden Dollar beläuft.

  • Datum 27.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4beq
  • Datum 27.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4beq