1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlehrer-Info

„Kinder, lernt Deutsch!“

Der britische Journalist Ben Bloom hatte die Aufgabe, von einer Pressekonferenz mit Jürgen Klopp zu berichten – obwohl er kein Deutsch kann. Was dabei herauskam? Ein Appell an alle, mehr Deutsch zu lernen.

Trainer Jürgen Klopp will seinen Verein Borussia Dortmund vor Vertragsende im Sommer 2015 verlassen. Grund genug für den Verein, eine Pressekonferenz abzuhalten. Auch Ben Bloom, Reporter bei der britischen Zeitung „The Telegraph“, war am 15. April dabei, um in einem Live-Blog über Klopps Weggang zu berichten. Das Problem war nur: Es gab keinen Dolmetscher – und Bloom spricht kein Deutsch.

Gepostet hat Bloom trotzdem jede Menge – allerdings kaum etwas zum Inhalt der Konferenz. So schreibt er zum Beispiel, dass er es bedauert, im Deutschunterricht in der Schule nicht besser aufgepasst zu haben. Allen Kindern rät er deshalb: „Ihr wisst, wenn euer Lehrer euch sagt: ‚Lernt Deutsch‘, dann macht das auch.“ Immerhin ist es ihm gelungen, einige Wörter während der Konferenz auszumachen: „extrem“, „Sport“ und das Wort „und“. Ob sich Klopp wirklich, wie Bloom vermutet, in Zukunft als Fallschirmspringer versuchen wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Blooms Live-Beitrag wurde zu einer kleinen Internet-Sensation, die vielfach geteilt wurde. Schon während der Konferenz versuchten ihn die User zu unterstützen. Einer informierte ihn zum Beispiel über ein Video, wie man Deutsch in 60 Sekunden lernen kann. Auch die Deutsche Botschaft in London reagierte prompt und informierte Bloom über Deutschkurse.

sts/ip

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links