1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ausbildung

"Kinder denken nur daran, was sie bekommen können, jedoch nicht daran, was sie zu geben haben."

Vinod Pavarala, Professor für Kommunikation & UNESCO-Lehrstuhl für Community Media aus Indien, denkt, dass wir eine Menge wichtiger Werte von unseren Lehrern und Schulleitern vermittelt bekommen.

Meine Grundschulzeit war sehr prägend für mich - viel mehr als die Zeit auf dem College oder an der Universität.

Was wir in der Schule gelernt haben und die Lehrer, die uns dort unterrichteten, das hatte den größten Einfluss auf mein Leben.

Wir hatten einige großartige Lehrer, die Englisch und Sozialkunde unterrichteten. Ich glaube, hier wurde die Grundlage für mein späteres Leben gelegt.
Außerdem wir hatten einen tollen Schulleiter, der ein sehr bescheidenes Leben führte.

Er war nicht sehr reich und er war niemand, der seine eigene Familie vernachlässigt hätte, aber er war jemand, der sich immer um seine Schule kümmerte.

Ich erinnere mich, während der Prüfungswoche hatte er tatsächlich eine Fahrrad-Rikscha gemietet, mit der er in den frühen Morgenstunden - etwa 5 Uhr morgens - zu den verschiedenen Häusern seiner Schüler fuhr. Ich wusste, eines Tages würde er auch zu mir nach Hause kommen, an der Tür klopfen, mit meinen Eltern reden und sagen: "Wissen Sie nicht, dass Prüfungszeit ist? Warum schläft er noch? Sie wissen, er sollte für das Studium lernen." Es war wirklich bemerkenswert.

Ich denke, wir bekommen eine Menge bedeutender Werte vermittelt von Personen wie diesen. Menschen, die viel von ihrem persönlichen Komfort opfern um sich um ihre Schüler zu kümmern. Ich habe dafür immer großen Respekt empfunden.

In Indien wird Lehrern sehr viel Respekt entgegen gebracht. Respekt, den wir so in der heutigen Welt leider nicht mehr finden können.  Es ist nicht mehr das gleiche Maß an Respekt, das junge Menschen ihren Lehrern entgegenbringen.

Ich denke, wir verlieren einige der alten Werte.

Kinder, nicht nur in der Schule, sondern auch auf dem College, neigen dazu, ihre Lehrer und das, was sie von ihnen bekommen für selbstverständlich zu halten und schätzen es nicht mehr.
Ich denke, wir leben heute in einer sehr wettbewerbsorientierten Welt und Kinder denken nur daran, was sie kriegen können, jedoch nicht daran, was sie zu geben haben.