1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Khulganaa aus der Mongolei

Neugierig ist Khulganaa auf deutsche Großstädte und die Jugendkultur. Gruselig findet sie deutsche Märchen. Wenn sie aber Süßigkeiten isst, kommt sie direkt auf gute Gedanken.

Audio anhören 03:13

Khulganaa aus der Mongolei

Name: Khulganaa

Land: Mongolei

Geburtsjahr: 1995

Ich lerne Deutsch, weil …
ich gern neue Sprachen lerne. Außerdem möchte ich in Deutschland studieren und später arbeiten.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Sommer 2011. Ich war allerdings so aufgeregt, dass ich mich an nichts mehr erinnern kann.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Stereotype: Bier, Wurst, Fußball, Sauerkraut, gute Qualität „Made in Germany" – aber auch gruselige alte Märchen. Jedes Mal, wenn ich eines der Märchen lese, erschrecke ich mich, wie brutal manche von ihnen sind.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In einer Großstadt wie Berlin oder Hamburg. Dort würde ich mich unter junge Leute mischen, um ihre Kultur kennenzulernen.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die zusammengesetzten Verben und ihre Stellung im Satz. Warum beispielsweise steht ein Teil des Verbs am Satzende? Ganz schlimm ist es bei sehr langen Sätzen! Da komme ich oft durcheinander.

Mein deutsches Lieblingswort:
Süßigkeit". Wer mag keine Süßigkeiten! Allein der Klang des Worts lässt einem schon das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Medizin in Deutschland zu studieren, viel zu reisen und möglichst viele Sprachen zu lernen und gut zu beherrschen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Sprecht so viel wie möglich, achtet dabei aber auch auf die Grammatik – und habt keine Angst, Fehler zu machen. Sie sind die besten Lehrer!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Stimmen alle Stereotype über euch – auch dass ihr so wahnsinnig pünktlich seid?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads