1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Kernbereich von Grundig ins Ausland

Gut ein halbes Jahr nach der Pleite von Grundig ist der 1946 gegründete fränkische Traditionskonzern fast vollständig zerschlagen. Das Kerngeschäft mit gut 400 Mitarbeitern wird für rund 80 Millionen Euro vom türkischen TV-Gerätehersteller Beko und dem britischen Elektronikhändler Alba übernommen. Damit geht nach Schneider Rundfunkwerke erneut ein deutscher Unterhaltungselektronikanbieter in ausländische Hand.

  • Datum 29.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4cDf
  • Datum 29.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4cDf