1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Kerber siegt in Stuttgart

In einem packenden Finale setzt sich Angelique Kerber gegen Caroline Wozniacki durch, muss aber bis zum Ende zittern. Der Erfolg der deutschen Nummer eins beim Heimturnier ist fast schon ein historischer.

Angelique Kerber hat sich nach einem erneuten Kraftakt den Traum vom Heimsieg erfüllt und das WTA-Turnier in Stuttgart gewonnen. Die Weltranglisten-14. besiegte im Finale die an Position vier gesetzte Caroline Wozniacki aus Dänemark nach einer großartigen Energieleistung mit 3:6, 6:1 und 7:5 und holte ihren insgesamt fünften Titel auf der WTA-Tour. Als Preisgeld gab es 100.000 Euro und ein 430 PS starkes Sportcabrio.

Nach 2:04 Stunden verwandelte Kerber, die im dritten Satz schon 3:5 zurückgelegen hatte, ihren vierten Matchball und feierte ihren zweiten Turniersieg binnen zwei Wochen. Mitte April hatte die 27-Jährige bereits das

Turnier in Charleston/South Carolina gewonnen

.

Die unter einer Oberschenkelverletzung leidende Lokalmatadorin fand zunächst nicht in die Partie und lag schnell mit 1:4 in Rückstand. Im ersten Durchgang konnte sich die viel zu passiv agierende Kerber, der die Strapazen der letzten Wochen zunächst anzumerken waren, keinen einzigen Breakball erarbeiten. Erst im zweiten Durchgang übernahm die Fed-Cup-Spielerin die Initiative und nahm Wozniacki gleich zweimal den Aufschlag ab. Vor 5000 Zuschauern unter denen sich auch Bundestrainerin

Barbara Rittner

befand, fiel die Vorentscheidung, als Kerber im dritten Satz das Break zum 6:5 gelang.

Kerber ist erst die dritte deutsche Spielerin, die das WTA-Turnier in Stuttgart gewinnt. Zuvor war dies im Jahr 2011 Julia Görges gelungen. Vor dem Umzug des Turniers von Filderstadt nach Stuttgart hatte sich Anke Huber zweimal in die Siegerliste eingetragen.

asz/jhr (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt